Sie sind nicht angemeldet.

Mittwoch, 15. August 2018, 12:35 UTC+2

1

Montag, 2. Juli 2007, 10:17

Amnistia "Neophyte"

"CD des Monats" Juli 2007 bei www.elektrauma.de

AMNISTIA - NEOPHYTE
„Schön, dass es noch guten alten Harsh EBM à la Front Line Assembly gibt“ mögen die einen sagen. „Dieses ewig gestrige kann man nicht mehr hören“ meinen andere. Beide Meinungen haben ihre Berechtigung. Einerseits ist es wirklich nervig, die alten Sounds und bis zum Klischee ausgereizte Düsterattitüde zu hören, allerdings haben Bands durchaus die Berechtigung, diese Elemente zu nutzen, solange sie glaubhafte Musik machen und dahinter stehen und damit nicht nur auf Tanzflächenfüller und großen Zuspruch hoffen. Amnistia – mal überraschenderweise ein deutsches Projekt, das sich durchaus die oben genannten Jungs aus Übersee als Vorbilder genommen haben – ist der beste Beweis, wie sich Tradition und Moderne durchaus in Einklang bringen können. Das Werk „Neophyte“ besticht durch eine düstere Dynamik, ausgelöst durch dunkle Melodien und treibenden Beats. Der Gesang von Tino Claus ist am besten zu vergleichen mit den frühen Evils Toy: ein rauer, verzerrter Gesang, der aber nicht so verzerrt ist, das man nichts mehr versteht, sondern sich sehr gut in die Kompositionen einfügt. Mitstreiter Stefan Schötz ergänzt seinen Kompagnon hervorragend. Was macht also „Neophyte“ zusammengefasst eigentlich zu so einem guten Album: Es ist nicht unbedingt das Neue, sondern das sich bewusst machen, dass es alte Strukturen gibt, die im Grunde immer noch greifen in der heutigen Zeit. Diese zu nutzen verstehen Amnistia hervorragend. Und sie füllen diesen Grund mit Leben, indem sie neue Soundscapes und interessante Melodien aufbauen. Jeder Song macht daher Spaß, auch weil es nie in irgendeiner Weise gezwungen oder zu verkopft klingt. Hirnschmalz und ein gutes Bauchgefühl standen Pate für das von Anfang bis Ende gelungene Album. Wer mal antesten möchte, dem seien folgende Stücke empfohlen: „Tempted“ (mit interessanten Sprachsamples), „Headfakes“ und das sehr getragene, opulente „However (Good bye)“! Ein absoluter Kauftipp!

http://www.amnistia.de/main/shop.html
http://www.amnistia.de/
http://www.myspace.com/amnistia
--------------------------------------------------------------
-News-Rezensionen-Tourdaten-Interviews-

Elektrauma
--------------------------------------------------------------

2

Montag, 2. Juli 2007, 16:53

RE: Amnistia "Neophyte"

Amnistia are cool, they don't overdo it with the silly militaristic "hardman" image.

Social Bookmarks