Sie sind nicht angemeldet.

Dienstag, 24. Oktober 2017, 09:39 UTC+2

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: official Covenant Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ShadowByte

Administrator

  • »ShadowByte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 166

Wohnort: Essen

Beruf: Fachinformatiker (AE)

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 5. Dezember 2010, 11:44

[Berlin] Covenant @ Huxleys

Kalender

Covenant Live

Ort

Berlin, Germany

Datum

Sonntag, 24. April 2011 (Ganztägig)

Teilnehmer

1

Kommentare

1


Order Tickets and support Covenant-Forum / Covenant.de:
@ eventim
@ TicketOnline
Nichts ist wahr! Alles ist erlaubt !

Covenant-Forum.de

Facebook

1010011010


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Niggels« (19. April 2011, 11:26)


2

Montag, 18. April 2011, 21:02

Hi,


also ich hab auch nur durch zufall auf der seite und zwar in der auflistung der tabelle, gesehn, dass verlegt wurde. ich wäre wahrscheinlich vorm leeren columbia club gestanden. sowas könnte man doch mal hier im forum bekannt geben!

und dass die kartn ihre gültigkeit behalten, sieht kommentar oben, ist denk ich klar.

Niggels

Super Moderator

Beiträge: 1 121

Beruf: Veranstaltungskaufmann

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 19. April 2011, 11:26

Da haste Recht! Hab schon mal Threadtitel und Kalendereintrag dahingehend geändert.

Niggels

Super Moderator

Beiträge: 1 121

Beruf: Veranstaltungskaufmann

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 19. April 2011, 11:27

Hier mal der Flyer für das Minifestival mit allen Bands:

http://www.huxleysneuewelt.com/events/Bloody-Sunday.jpg

5

Mittwoch, 20. April 2011, 00:11

Sorry ich mag Covenant echt gern und will net mies machen und keine prollige Konsumhaltung an den Tag legen... Aber ein Festival ist einfach was anderes als ein Konzert.
Vorher waren glaub ich 1 bis 2 Vorbands angekündigt. Das heißt, 1 h Langeweile. Dann Covenant. Meine Meinung zu Vorbands kennt ihr ja.
Jetzt treten Covenant als eine von 5 Bands auf. Das muss alles an einem Abend untergebracht werden, auch wenn Start schon um 19 Uhr ist. Ich verwette mein linkes Ei darauf, dass aufgrund des strammen Programms die Setlist von Covenant gekürzt wurde und Covenant als letzte spielen, nachdem man sich 3 Stunden Vorbands unter dem Titel "Festival" antun musste. Ein richtiges Konzi is das doch auch nicht mehr... Oder irre ich?

Niggels

Super Moderator

Beiträge: 1 121

Beruf: Veranstaltungskaufmann

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 20. April 2011, 07:53

So ganz falsch liegst Du damit nicht. Natürlich wird einem rein objektiv gesehen ein Mehrwert geboten, da man mehr Bands und Musik bekommt. Rein subjektiv frage ich mich, wo bei Agonoize ein Mehrwert sein soll. :P

Hier mal die Auftrittszeiten für Berlin:

On Stage:

Gothika: 19.00 - 19.30

Decoded Feedback: 19:45 – 20.15

Patenbrigade: Wolff: 20:30 – 21.00

Agonoize: 21:30 – 22:30

Covenant: 23:00 – 00:15

Danach Party

Alle Angaben natürlich ohne Gewähr, das sind aber Zeiten die vom Veranstalter selber rausgegeben wurden.

7

Mittwoch, 20. April 2011, 08:45

wir werden mit sicherheit länger als 75 minuten spielen, keine sorge.

8

Montag, 25. April 2011, 12:24

Hi,


es war toll gestern!!
Hat jemand ne Setlist? Ich erinner mich nicht an die genaue Abfolge der Songs... scheiß alkohol *g*
Vielen Dank, Lightman

9

Dienstag, 26. April 2011, 10:51

Das war ein großartiges (langes) Konzert :thumbsup:

Leider fehlt Joakim auf der Bühne ;) Ich hoffe doch, dass er auf dem Amphi mit dabei ist.

@Lightman sorry, ich habe auch nicht aufgepasst. Ich war zu beschäftigt mit dem Tanzen.

10

Dienstag, 26. April 2011, 23:07

Dresden, Hannover und Berlin

Mit größtem Bedenken haben wir Karten für die Konzerte in Dresden, Hannover und Berlin gekauft, die die Qualität der Konzerte in jüngster Vergangenheit alles andere als gleichbleibend hoch war. Um es kurz zu machen ... diese Bedenken wurden auf das Angenehmste zunichte gemacht. Wir erlebten Covenant dreimal mit nahezu identischer Setlist, einer aus meiner Sicht gut ausbalancierten Mischung der Klassiker (Stalker, Tour de Force, We stand alone, Figurehead, 20Hz), seltener gespielten Songs (We want Revolution) und Stücken aus dem neuen Album (Modern ruin, Judge of my Domain, Dynamo clock, Kairos, The Beauty and the Grace, Lightbringer), mit ganz ausgezeichnetem Ton, einer fantastischen Lichtshow (sehr schönes Zitat aus der In Transit war das Flugzeug auf der LED-Wand) - jedoch in Berlin mit kleinen Schwächen durch die verspätet eingesetzte Nebelmaschine - und den gesamten Auftritt insgesamt sehr überzeugend. Die drei Konzerte in Dresden, Hannover und Berlin haben sich aus meiner Sicht nur in Nuancen unterschieden und zeigten eine absolut professionell agierende Band, die sich erfreulicherweise selbst neu ge- und erfunden hat. Die Setlist werde ich in den nächsten Tagen einstellen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »effizienzwunder« (1. Mai 2011, 14:47)


11

Mittwoch, 27. April 2011, 10:38

Setlist in Berlin, bei anderen Shows gab es kleine Änderungen, wie zum Beispiel "dead stars" als Zugabe in Frankfurt.

Modern Ruin Intro
Stalker
Bullet
Judge of my Domain
Dynamo Clock
No Mans Land 2011
The Men
Tour de Force
Kairos
The Beauty and the Grace
Leviathan 2011
We Stand Alone
We want Revolution
Ritual Noise
Improv
Like Tears in Rain/Leiermann (depending on Eskils mood, or combined;)
Lightbringer (DM RMX)
Call the Ships to Port

Happy Man 2011
20Hz PGR Version
Figurehead

Theremin 2011

12

Donnerstag, 28. April 2011, 00:58

Yo, mir war auch positiv aufgefallen, dass Covenant jetzt definitiv länger spielen als früher! :thumbsup:

Haben wir beim Berlinkonzert jetzt eigentlich Lichtanlage und Lichtshow (die sehr schön war, ich find das ja wichtig!) von Covenant gesehn, wie sie auch auf anderen Konzerten eingesetzt wird, oder irgendwas vom Huxley's?

Edit: Ja, Nebel sollte konsequent eingesetzt werden, da Lichtshows zu mindestens 80% auf Nebel basieren. Man will ja nicht nur die bunten Punkte der Scheinwerferlinsen sehn, sondern auch Lichtkegel in 3d, Im Raum...

Niggels

Super Moderator

Beiträge: 1 121

Beruf: Veranstaltungskaufmann

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 28. April 2011, 12:46

Der LED-Kram war von Covenant. :)

14

Donnerstag, 28. April 2011, 20:29

Ich fand das Konzert in Berlin auch äußerst professionell und gelungen. Der Sound war exzellent, vor allem Eskils Stimme kam hervorragend rüber.
Die Stimmung im Publikum fand ich ein wenig verhaltener, vor allem zu Beginn, was wohl auch an dem zu großen Huxleys und den vielen Agonoizern im Publikum lag.
Hab ich das richtig mitbekommen, dass Eskil sich bei allen Vorbands außer Agonoize bedankte?

15

Freitag, 29. April 2011, 00:23

Ich fand das Konzi auch toll. Ich find auch Konzerte toll, wo Künstler besoffen auf die Bühne fallen oder kotzen. Hauptsache es ist LIVE! Da gehören auch Fehler dazu, die sorgen für mich nur fürs Konzertfeeling. Oder guckt noch jemand die Stones an, die fast nur noch Playback machen, mit entsprechend klinisch sauberer, toter Stimmung auf den Konzis?

Ich find auch geil, dass Covenant so konsequent LEDs in der Lichtshow einsetzen. Das rockt ziemlich :thumbup:

16

Freitag, 29. April 2011, 19:21

falls eskil agonoize vergessen hat zu erwähnen, dann bestimmt nicht mit absicht. das verbietet seine erziehung;)

17

Samstag, 30. April 2011, 02:37

Ich find auch, man sollte das Flamen gegenüber agonoize so langsam einstellen. Es ist immer Zeitverschwendung, wenn Vorbands auftreten, aber agonoize sind auch nur menschen und wer öffentlich vor anderen auftritt, macht sich kritisierbar und hat schon deshalb ein gewisses Maß an Respekt verdient. Diese leute riskieren schon durchs auftreten und indem sie sich so zeigen, relativ viel.
Und um jetz mal ganz ehrlich zu sein, beim Covenant Konzert 2006 hab ich Rotersand als Vorband kennen gelernt und danach doch glatt ein paar Mal bei Youtube angehört, weil sie dann doch ganz gut waren. Als sie auftraten und ich auf covenant wartete, hab ich sie natürlich gehasst :D

18

Sonntag, 1. Mai 2011, 14:44

Sorry, wegen der Setlist war ich nicht schnell genug. So haben wir es offziell. 5 Titel aus der Modern Ruin, das ist quasi knapp 1/4 des Konzertes mit neuem Material. Die Setlist fand ich persönlich unter dem Gedanken des "repräsentativen Querschnitts" sehr gelungen.

Wegen des Bedankens: Eskil hat sich zweimal bei den Bands bedankt: der erste Dank galt dem Toursupport (da wurden Decoded Feedback und Patenbrigade Wolff genannt), der zweite Dank bei der Zugabe galt den Bands des Abends ... da wurden u. a. Agonoize explizit erwähnt.

Und ganz besonders freu ich mich, dass Covenant beim WGT auftreten wird.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks