Sie sind nicht angemeldet.

Mittwoch, 15. August 2018, 15:29 UTC+2

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: official Covenant Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Freitag, 24. März 2006, 09:17

Zitat

Original von shaya
Hälst uns ja hoffentlich auf dem Laufenden


Klar! Ach so, anbei der Leserbrief (einige Eurer Argumente sind - mit Verlaub - mit eingeflossen):

Sehr geehrte Redaktion des musikexpress,

mit Erstaunen habe ich bemerkt, dass in Ihrer aktuellen Ausgabe des
musikexpress sich ein Testbericht über das aktuelle Covenant-Album
SKYSHAPER befindet. Leider änderte sich meine Gemütsverfassung schnell,
als ich eben diesen Testbericht durchgelesen hatte. Es heisst, dass man
über Musikgeschmack streiten kann. Dann tue ich das hiermit mal!

Ich kann und will nicht verstehen, warum Herr Koch sich überhaupt die Mühe
gemacht hat, eine Rezension hierüber zu verfassen, da er ganz
offensichtlich sowohl die Musikrichtung als auch die sog. Grufti-Szene
weder leiden noch verstehen kann. Er zwängt die Musikrichtung von Covenant
in eine Ecke, in die sie, bzw. Depeche Mode und The Human League partout
nicht hingehören. Industrial/Goth/Schwarzkittel-Rock? Wenn sich Herr Koch
mal herabgelassen hätte und versucht hätte, sich die CD (und nebenbei auch
mal Lieder von Depeche Mode oder The Human League) komplett anzuhören,
wäre ihm aufgefallen, wie weit er neben dieser Bezeichnung liegt. Als er
dann auch noch am Ende seines Berichtes die Band Rammstein mit ins Spiel
zu bringt, offenbart er, dass er sich in diesem Bereich der Musik absolut
nicht auskennt. Das ist ungefähr so, als würde ich in einem Bericht über
Tip Top die Band Metallica als Vergleich erwähnen.

Insgesamt hat Herr Koch ganze zwei Sätze über das Album verloren, was
zeigt, wie intensiv er sich hiermit beschäftigt hat. Er betrachtet lieber
die gesamte Musikrichtung und kritisiert sie in dem Punkt, dass sie nicht
spannender wird. Da frage ich mich, was im (wirklichen) Rock-Bereich
spannender geworden ist? Franz Ferdinand und Maximo Park als Beispiel sind
einwandfreie Bands, keine Frage. Aber sie haben weder das Rad neu
erfunden, noch haben sie an einer vermeintlichen Weiterentwicklung des
Gitarren-Rock gearbeitet. Im Gegenteil, Franz Ferdinand nutzen vielmehr
einen Anachronismus in ihrem Musikstil, wofür sie mit Lorbeeren
überschüttet werden. Da begreife ich dann nicht, warum Bands wie eben
Covenant, wenn sie sich auf ihre Wurzeln beziehen, eben dafür kritisiert
und schlecht geredet werden. Sie haben sich mit ihrem Musikstil eine
beachtliche Fangemeinde erarbeitet und das nicht zu unrecht.

Zukünftig sollten Sie darauf achten, dass Ihr Magazin Rezensionen über
Musikstile verfasst, die in einem Bereich liegen, in dem Sie sich
auskennen. Das haben Sie im letzten Jahr getan, als Sie das Album KASKADE
von Project Pitchfork komplett ignoriert haben, und so sollten Sie es auch
weiterhin beibehalten. Ich dürfte auch keinen Bericht über Tip Top
schreiben.

Mit freundlichen Grüßen
MySpace-URL:

http://www.myspace.com/gauqler

22

Freitag, 24. März 2006, 09:20

Super!!!! Schön bissig! Vor allem der letzte Absatz! :perfekt: :perfekt: :perfekt:
Take my broken wings - teach me to fly again

23

Freitag, 24. März 2006, 09:24

he he he
Ich hätte jetzt fast mir sowas gerechnet *grins*
"Du <piiiiiiiiep> as fällt dir eigentlich ein so einen <piiiiep> zu schreiben?
...
Ich hoffe das war deine letzte Kritik du <piiiiiep> <piiiiiep>

gez.
Covenant-Forum"

:tongue: :tongue: :tongue:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marishka« (24. März 2006, 09:29)


24

Freitag, 24. März 2006, 09:26

Aber ich will dann auch mal wissen ob die sich gemeldet haben. :-]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marishka« (24. März 2006, 09:27)


25

Freitag, 24. März 2006, 09:28

Zitat

Original von Marishka
he he he
DAS kann ich mir jetzt gut vorstellen. *grins*
"Du <piiiiiiiiep> as fällt dir eigentlich ein so einen <piiiiep> zu schreiben?
...
Ich hoffe das war deine letzte Kritik du <piiiiiep> <piiiiiep>

gez.
Covenant-Forum"


Ja, ich hatte nen derben Hals. Wenn ich eines nicht ausstehen kann, dann ist es so etwas. Beleidigungen hatte ich zur Genüge parat, aber dann wird natürlich so etwas nicht mehr ernst genommen... :schimpf:
MySpace-URL:

http://www.myspace.com/gauqler

26

Freitag, 24. März 2006, 09:29

Da hast du vollkommen recht!
Ich hoffe aber wirklich, dass die das abdrucken!

27

Freitag, 24. März 2006, 09:29

Zitat

Original von Marishka
Aber ich will dann auch mal wissen ob die sich gemeldet haben. :-]


Ja, ich halte Euch auf dem Laufenden...
MySpace-URL:

http://www.myspace.com/gauqler

28

Freitag, 24. März 2006, 10:04

Naja, ich denke wenn man zwischen den Zeilen liest, war das beleidigend genug, für Zeitschrift und Autor....
Take my broken wings - teach me to fly again

29

Freitag, 24. März 2006, 10:11

Zitat

Originally posted by shaya
Super!!!! Schön bissig! Vor allem der letzte Absatz! :perfekt: :perfekt: :perfekt:

Jawoll. Klasse Leserbrief!

30

Freitag, 24. März 2006, 10:13

Zitat

Original von shaya
Naja, ich denke wenn man zwischen den Zeilen liest, war das beleidigend genug, für Zeitschrift und Autor....


Solange ich nur das Geschriebene kritisiere und nicht persönlich werde, denke ich, ist das absolut in Ordnung. Wie man in den Wald hineinruft... ;)
MySpace-URL:

http://www.myspace.com/gauqler

31

Freitag, 24. März 2006, 10:34

Jupp :-]
Take my broken wings - teach me to fly again

painpony

Fortgeschrittener

Beiträge: 362

Beruf: Schülerin/Fetishmodel

  • Nachricht senden

32

Freitag, 24. März 2006, 11:31

*anschließ* Toll geschrieben!

Abdrucken - das wär zu schön. Wohl doch zuuu kritisch ggü. der Zeitschrift ;) Eher still und heimlich beachten und sich zu Gemüte führen. Würd ja eigentlich reichen.

33

Freitag, 24. März 2006, 12:21

Ja, nur dass wir dass so nicht direkt mitbekommen....
Take my broken wings - teach me to fly again

Evolutz

Fortgeschrittener

Beiträge: 514

Wohnort: Hamburg

Beruf: stud.iur.

  • Nachricht senden

34

Freitag, 24. März 2006, 14:23

Meinung

Nein, seine Meinung muss man nach Möglichkeit immer in Umlauf bringen!
Vor allem dann, wenn sie wie beim "musicexpress"-Artikel völlig berechtigt ist!
"I myself am pursueing the same instinctive course as the veriest human animal you can think of - I am however young, starring at particles of light in the midst of great darkness." (John Keats)

35

Freitag, 24. März 2006, 14:26

*mich dem ganzen mal anschliess*

36

Freitag, 24. März 2006, 14:57

Hast ja recht....
Take my broken wings - teach me to fly again

37

Samstag, 25. März 2006, 18:48

Kompliment timo bile, für eine wirklich substantielle und artikulierte Kritik an der Kritik. Es ist natürlich vorhersehbar, dass diese kaum abgedruckt wird, und wenn, dann nur als belanglos zusammengestauchte Version! Auch wenn dem Herrn Koch das im Endeffekt wohl nur ein müdes Lächeln entlockt, weil er in seiner Arroganz zu abebrüht ist, so tut's doch gut, wenn man's zumindest mal schreibt, was einen ärgert.

Evolutz

Fortgeschrittener

Beiträge: 514

Wohnort: Hamburg

Beruf: stud.iur.

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 26. März 2006, 21:14

na, abwarten und Schogi essen : evtl. ist der "musicexpress" sowieso auf jede
Kritik von der Kritik angewiesen, weil kaum einer an dessen Redaktion schreibt...
"I myself am pursueing the same instinctive course as the veriest human animal you can think of - I am however young, starring at particles of light in the midst of great darkness." (John Keats)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Evolutz« (26. März 2006, 21:14)


39

Dienstag, 28. März 2006, 17:50

So, eine Woche ist vergangen, seitdem ich den Leserbrief abgeschickt habe. Eine Antwort ist seitens des musikexpress nicht eingegangen. Demnach gibt es nur noch zwei Möglichkeiten: Entweder wird er abgedruckt oder komplett ignoriert. Warten wir´s ab.

Mich beruhigt auf jeden Fall, dass der Brief hier so viel Zustimmung bekommen hat. Das beweist mir, dass ich mit meiner Meinung nicht ganz alleine dastehe.

Aber jetzt werde ich dem "Feind" ein Gesicht geben. So sieht er aus, unser Herr Albert Koch... 8o

MySpace-URL:

http://www.myspace.com/gauqler

40

Donnerstag, 13. April 2006, 18:56

Gerade habe ich den aktuellen musikexpress durchgeblättert und mit Enttäuschung feststellen müssen, dass mein Leserbrief weder persönlich an mich beantwortet noch abgedruckt und/oder kommentiert wurde.

Die einzige Hoffnung, die mir nun nur noch bleibt und die auch eigentlich der Grundgedanke dieses Briefes war, ist, dass er wenigstens nicht komplett ignoriert wurde. Ich würde mir wünschen, dass zukünftig CD-Rezensionen ohne solch offensichtliche Ignoranz gegenüber "fremden" Musikgenres verfasst werden.

Unser Herr Koch hat aber von mindestens noch einem Leser ausser mir sein Fett wegbekommen. Sein Leserbrief wurde abgedruckt und ich erlaube mir mal hiermit, ein paar Worte niederzuschreiben, denn er spricht mir sehr aus der Seele:

"[...] Albert Koch, den ich persönlich nicht kenne und der privat ja ein angenehmer Mensch sein mag, ist als Musikjournalist eine Zumutung, so arrogant kommt er rüber. Ich verfolge seine Rezensionen schon seit Jahren, und er wurde nicht besser. Sicher, soll er seinen subjektiven Musikgeschmack, der offensichtlich anders als der meine ist, pflegen, aber ist es nötig, dass er vermeintlich witzig andere nur ständig beschimpft und sich dabei selbst soooo toll findet? Mehr Objektivität und Sachlichkeit bitte. Man kann trotzdem witzig sein, auch ohne andere zu verunglimpfen, oder? Na ja, Musikkritik, eh nah am Totalitären, und der Glaube, man habe die Wahrheit gefressen, gehören wohl zusammen, so wie Esoterik und Faschismus unschön sich durchdringen. [...]"

Ich werde weitere Kritiken verfolgen und besonders interessante hier erwähnen. Erster Lichtblick: 10,000 Days von TOOL hat 5 von 6 möglichen Sternen bekommen - immerhin!
MySpace-URL:

http://www.myspace.com/gauqler

Social Bookmarks