Sie sind nicht angemeldet.

Mittwoch, 23. Mai 2018, 15:06 UTC+2

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: official Covenant Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 10. März 2006, 15:44

Skyshaper vs Nothern lights = :-(

bin mal gespannt, wie ihr die Alben im Vergleich seht!

Meine Meinung: im Vergleich zu Nothern Lights ist Skyshaper grottenschlecht !!!!



Die Ritual_noise Version des Albums ist wesentlich schlechter als
Versionen 1 und 2 der EP!!!

Track 4 und 8 gehen noch so eben (sind aber sowas von berechenbar und somit stinklangweilig) DAS kommt davon, wenn man ohne Produzent arbeitet -

So, Kinder der Trägheit - lasst mal was kommen!

CU Rekoy

:schimpf: :schimpf: :schimpf:

2

Freitag, 10. März 2006, 15:49

auf die gedahr hin mich hier unbeliebt zu machen: für mich war eher northern lights eine enttäsuchung... skyshaper ist da wieder auf dem we nach oben

.... aber mir gefallen ja auch die letzten alben von vnv und apop ;)
...::: ABSOULUT Gina :::...

3

Freitag, 10. März 2006, 15:57

Also sooo würde ich das nicht sagen. Dachte zuerst auch, was haben sie da denn fabriziert??? Aber nach öfteren Hören (Bahnfahren eignet sich hervorragend) fand ich es doch recht ansprechend. Zugegeben, `Call the ships to port' ist krachiger als `We male ritual noise' , aber dennoch völlig ok so. Das letzte finde ich persöhnlich richtig klasse, einfach ein wenig anders. Einzig `Happy man' mag ich nicht so sehr. Aber habe auch auf der Northern 1-2, welche ich nicht sooo dolle finde. Und berechenbar? Muss denn in jedem Takt eine völlige Überraschung kommen? Wäre etwas anstrengend, so als ob man Beeing John Malcowieauchimmerderheisst schaut... Außerdem fand ich es jetzt nicht dermassen berechenbar. Vielleicht sollte man sie einfach nebeneinander stehen lassen.
Take my broken wings - teach me to fly again

Niggels

Super Moderator

Beiträge: 1 121

Beruf: Veranstaltungskaufmann

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. März 2006, 16:51

Ich finde Northern Light ebenfalls besser als Skyshaper. Ich finde auch die United States Of Mind besser als Skyshaper, und die Europa. :rolleyes:

Trotzdem finde ich mittlerweile, dass Skyshaper ein gutes Album geworden ist! Es gibt hier und da ein paar Sachen, die besser hätten sein können, aber insgesamt finde ich Skyshaper gut. Die Vorgänger waren halt nicht nur gut, sondern brilliant, das ist eigentlich das größte Problem von Skyshaper. ;)

5

Freitag, 10. März 2006, 17:17

Zitat

Original von Niggels
Es gibt hier und da ein paar Sachen, die besser hätten sein können, aber insgesamt finde ich Skyshaper gut.

Womit wir ja wieder bei deinem "normalen" gemecker wären. ;)

Ich für meinen Teil geniesse gerade alle Alben von Covenant (dem Erscheinungsjahr nach sortiert) und finde alle auf ihre Weise sehr gut.
Ausserdem vergleiche ich 'Skyshaper' nicht wirklich mit den anderen.
Für mich steht jedes Album für sich und hat seine guten und schlechten Seiten.
Wie ich in irgendeinem Thread schon mal erwähnt habe, ist 'Skyshaper' das erste Album das mir beim ersten Hören von vorne bis hinten komplett gefallen hat!
Sicherlich finde ich 'Northern Light' und 'United States Of Mind' auch super, aber jedes auf seine eigene Weise.
Auf der neuen CD sind - imo - alle möglichen Richtungen aus den älteren Sachen zusammen gefasst. Eigentlich kann man das auch wie so eine Art Covenant-Review sehen.

6

Freitag, 10. März 2006, 20:45

Ja denke ich auch... Sagen wir einfach, schön wieder etwas neues zu haben...Nicht dass einem die alten Tracks zum Hals raus hängen, aber so kann man eben öfter wechseln. :D
Ich finde auch die sollten recht eigenständig betrachtet werden. Ich mag die älteren nicht so wie Northern Lights, aber das neue schon! Ausserdem sagen due Jungs ja selber, dass der Druck nach Northern recht hoch war, dem sind sie aber gerecht geworden. Was besser machen kann man wohl immer irgendwie. ;)
Take my broken wings - teach me to fly again

7

Freitag, 10. März 2006, 20:53

Zitat

Original von shaya
Ja denke ich auch... Sagen wir einfach, schön wieder etwas neues zu haben...Nicht dass einem die alten Tracks zum Hals raus hängen, aber so kann man eben öfter wechseln. :D

Also, ich hör nach wie vor noch alle "alten" sachen.
Da mein Musikgeschmack sowieso recht breit gefächert ist (wie man evtl im "what are you momentary..." lesen kann) hab ich mit keinem der Alben ein Problem.
Ich mag auch mal das eine und mal das andere mehr.
Das kommt immer auf die Stimmung an...

Zitat

Original von shaya
Ausserdem sagen due Jungs ja selber, dass der Druck nach Northern recht hoch war, dem sind sie aber gerecht geworden. Was besser machen kann man wohl immer irgendwie. ;)

Naja, nicht IMMER aber immernoch meistens. ;)

8

Sonntag, 12. März 2006, 08:53

also mir hat die Skyshaper schon beim ersten Hören gefallen. Ob nun mehr oder weniger als NL lässt sich schlecht sagen... hab auf beiden Alben meine Lieblingsstücke...

Evolutz

Fortgeschrittener

Beiträge: 514

Wohnort: Hamburg

Beruf: stud.iur.

  • Nachricht senden

9

Montag, 13. März 2006, 19:35

Albenvergleich

Fraglich ist, ob die beiden letzten Alben so gut zu vergleichen sind.

-Northern Lights ist wohl eher ein Konzeptalbum.
Da gibt es irgendwie einen gemeinsamen Nenner.Find ich.

-Skyshaper ist eher eine Zusammenstellung/Sammelsurium.
Da gibt es größere Unterschiede...

Ritual Noise auf der EP ist jedenfalls besser als auf Skyshaper, da
hat rekoy schon recht.
"I myself am pursueing the same instinctive course as the veriest human animal you can think of - I am however young, starring at particles of light in the midst of great darkness." (John Keats)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Evolutz« (13. März 2006, 19:36)


Niggels

Super Moderator

Beiträge: 1 121

Beruf: Veranstaltungskaufmann

  • Nachricht senden

10

Montag, 13. März 2006, 19:48

RE: Albenvergleich

Zitat

Original von Evolutz
-Northern Lights ist wohl eher ein Konzeptalbum.
Da gibt es irgendwie einen gemeinsamen Nenner.Find ich.

-Skyshaper ist eher eine Zusammenstellung/Sammelsurium.
Da gibt es größere Unterschiede...

Das stimmt absolut, und scheint auch zutreffend zu sein wenn man sich die Aussagen in Interviews vergegenwärtigt.

Zitat

Ritual Noise auf der EP ist jedenfalls besser als auf Skyshaper, da
hat rekoy schon recht.

Yep, deutlich besser, vor allem die Version S!

11

Montag, 13. März 2006, 20:06

RE: Albenvergleich

Zitat

Original von Niggels

Zitat

Original von Evolutz
Ritual Noise auf der EP ist jedenfalls besser als auf Skyshaper, da
hat rekoy schon recht.

Yep, deutlich besser, vor allem die Version S!

:-] :-] :-] :-]

painpony

Fortgeschrittener

Beiträge: 362

Beruf: Schülerin/Fetishmodel

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 16. März 2006, 12:28

Bin durch! Find's irgendwie schon enttäuschend. Hatte was Dunkleres erwartet :( Daher gefallen mir nur Greater Than The Sun, 20 Hz und Spindrift. Und Sweet and Salty geht schon ab, aber naja. Die sind zwar alle gut, aber ... mag dieses partymäßig-fröhliche nich :( Achja, Ritual Noise ist auch toll, aber der Text hat null tiefgang, sehr schade. Das ist wie als ich bei DM entdecken musste, dass es beim wunderbar-traurig klingenden Everything Counts bloß um Geld geht, anstatt um Gefühle :(

Ach und die Bonus-CD: Subterfugue ist, als die Drei einen Absynth trinken gegangen sind, und den Synthesizer währenddessen einfach laufen gelassen haben. Also ich hab mal Schranz gehört, aber das ist ... *hmpf* Nein Leute, das findet Niemand gut. Finde Relief ist eine schöne Veränderung, vollkommen in die andere Richtung im Vergleich zum Rest des Albums. Und der Remix passt dazu. Hat sich schon gelohnt wegen der Bonus-CD, die verändert den Eindruck des kompletten Albums.

Fazit: Northern Lights find ich besser.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »painpony« (16. März 2006, 12:41)


13

Donnerstag, 16. März 2006, 14:49

Zitat

Original von painpony
Nein Leute, das findet Niemand gut.

Bisher kenn ich auch keinen. :P
Wie hat n Kumpel letztens gesagt?
"Das ist der schlimmste Song, den Covenant jemals auf die Menschheit losgelassen haben.
Vielleicht sollte man den mal als rausschmeisser auf ner Party spielen!"
:tongue: :tongue: :tongue: :tongue: :tongue: :tongue: :tongue: :tongue:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marishka« (16. März 2006, 14:49)


painpony

Fortgeschrittener

Beiträge: 362

Beruf: Schülerin/Fetishmodel

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 16. März 2006, 15:03

:lol:
Wirkt sicher gut, nach 47 Min. ist auch der Letzte weg, ohnmächtig oder eingeschlafen :D

Bin ja mal gespannt, was als Antwort auf die Frage kommt. Vielleicht wollten die uns ja nur necken?

15

Donnerstag, 16. März 2006, 15:10

Naja, mal schaun und abwarten WANN wir mal eine Antwort bekommen.

16

Donnerstag, 16. März 2006, 15:20

Ich hoffe ja bald mal.... Würd mich schon brennend interessieren ;)

17

Donnerstag, 16. März 2006, 17:37

Habe mich jetzt auch mal intensiv beiden Alben gewidmet! Ich finde beide grossartig, aber schlussendlich ist "Northern Light" wohl doch den Tick besser! Es gibt dort zwar mehr Songs, die mir nicht gefallen ("Rising sun", "Winter Comes" und "Scared") im Vergleich zu "S.sh", wo es abgesehen von "Sweet and Salty" (das sinnlose Subterfugue Gedöns auf der Bonus CD lass ich mal aussen vor ?() keinen echten Ausfall gibt, aber das Songwriting der restlichen Songs ist ansonsten durchwegs genial (vor allem "Call the Ships...", "Bullet", "Invisible and Silent" und mein fave track "Prometheus"). Auf "Sshaper" fehlt irgendwie der durchgängig geniale Track, auch wenn mir "Greater than the Sun", "Brave New World" , "The World is growing loud" und auch "Ritual Noise" sehr gut gefallen. Zudem ist auch der Sound auf "N.L" für mein Empfinden die Nuance knackiger!

Peggy

Anfänger

Beiträge: 1

Beruf: Sachbearbeiterin

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 16. März 2006, 18:46

Skyshaper

release session Skyshaper in Leipzig war super. Eskil war als Gast DJ dort. Wer war noch dort??

19

Donnerstag, 16. März 2006, 22:29

ich finde skyshaper besser als northern light. ich mag zwar CTSTP und We Stand Alone sehr, das sind schon heraustechend gute Stücke, und es gibt noch zwei, drei gute weitere auf der NL. Aber Skyhaper ist einfach durchgängig gut, abwechslungsreich, berührt mich auf vielen Ebenen, in vielen Facetten. Das mag ich wirklich sehr! :-]

Und was die "Subterfugue For 3 Absynths" angeht, habe ich in einem andere Forum eine kleine Analyse gepostet, die ich hier mal reinpaste. Wer jetzt denkt "das war mir von vornerein klar", den beneid ich, denn ich ab n bissl gebraucht. Immerhin habe ich das Strück nach 3 Bier oder so 32 Minuten lang ausgehalten und sogar fast ein wenig spannend gefunden :D

"Ich glaube nicht das die Namensgebung an das Getränk Absinth angelehnt ist, oder vielleicht doch? Vielleicht ist "Subterfugue For 3 Absynths" auch eine Doppelbedeutung! Das wäre ja genial! :) Subterfugue heißt nämlich "Ausrede" und "Vorwand". Also "Vorwand für 3 Absinth"! 8) Anderseits ist "Absynth" ein Musikinstrument von Native Instruments und im Wort Subterfugue (das eigentlch "Subterfuge" geschrieben werden müßte" steckt ebwn auch das Wort Fugue, also "Fuge", eine Bezeichnung für ein bestimmten Musikstückes. Also statt "Fuge für 3 Violinen", eben "Subterfugue For 3 Absynths" =) Goil. :] "

painpony

Fortgeschrittener

Beiträge: 362

Beruf: Schülerin/Fetishmodel

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 16. März 2006, 22:41

Wow, das mit Vorwand/Fuge wusste ich sogar *g* Der Rest ist sehr spannend. Aber das Lied wird dadurch leider nich besser. Und ich hab nur noch zwei Bier, damit würde ich also nur bis 20 Minuten kommen, reicht das? Ach das Bier wirkt bei mir als dürres Weibsstück eh besser ... abfahrt!!

Social Bookmarks