Sie sind nicht angemeldet.

Dienstag, 20. Februar 2018, 00:49 UTC+1

1

Samstag, 14. Januar 2006, 20:17

Review Skyshaper

Hallöchen zusammen,

damit euch die Wartezeit bis zum Release nicht so lange wird, gibt es hier schon mal eine Review vom Album:
http://www.reflectionsofdarkness.com/ind…d=744&Itemid=44

2

Sonntag, 15. Januar 2006, 15:39

*mal mit lesen anfang*

Figurehead

Fortgeschrittener

Beiträge: 515

Beruf: Web-Developer/IT-Systemadmin

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 15. Januar 2006, 22:19

RE: Review Skyshaper

Hmmmmm, if we summarize the rewiew, the narrator seems a little bit dissapoint ?( :rolleyes:
Nevertheless i can't wait to hear the new Album with my own ears :P
i want to close the doors
behind my bleeding back
and dance amonge the shadows
for future glory's lost

4

Sonntag, 15. Januar 2006, 22:22

RE: Review Skyshaper

Zitat

Original von Figurehead
Nevertheless i can't wait to hear the new Album with my own ears :P

Ditto. :D

5

Montag, 16. Januar 2006, 10:35

RE: Review Skyshaper

ich verrat mal, dass der Reviewer Niggels war... also einer, der Covenant kennt ;)
Ich find das Album klasse, geht mir nicht mehr aus dem Kopf... also schön abwarten und drauf freuen ;)

6

Montag, 16. Januar 2006, 11:17

RE: Review Skyshaper

Zitat

Original von Black_Cat
ich verrat mal, dass der Reviewer Niggels war... also einer, der Covenant kennt ;)
Ich find das Album klasse, geht mir nicht mehr aus dem Kopf... also schön abwarten und drauf freuen ;)

Also, ich sag mal, das was ich davon bisher gehört habe
(also die Stücke die die Live in Belgien gespielt haben und den neuen Song in den Clubs / Webradio)
das find ich schon super! Jetzt bin ich nur noch auf den Rest gespannt.
Aber es kann ja nur noch besser werden! :D

Aber den Vergleich mit Welle: Erdball?!? Ähm.... ok.
Da muss ich mir das Stück wohl mal genau anhören...

7

Montag, 16. Januar 2006, 12:06

das geht da auch nur um den verwendeten Sound... C64 bringt man halt zuerst mal mit WE in Verbindung. Wie WE hört es sich natürlich trotzdem ned an ;)

8

Montag, 16. Januar 2006, 12:14

Zitat

Original von Black_Cat
das geht da auch nur um den verwendeten Sound... C64 bringt man halt zuerst mal mit WE in Verbindung. Wie WE hört es sich natürlich trotzdem ned an ;)

*grins* Dann is ja gut.
Ich dachte schon, ich müsste mir jetzt Sorgen machen.

Wobei ich dazu sagen muss, das die Konzerte von WE nicht schlecht sind
und die neue Sängerin in ihrem Lederoutfit echt gut aussieht. :D

Figurehead

Fortgeschrittener

Beiträge: 515

Beruf: Web-Developer/IT-Systemadmin

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 17. Januar 2006, 16:40

RE: Review Skyshaper

Zitat

Original von Black_Cat
ich verrat mal, dass der Reviewer Niggels war... also einer, der Covenant kennt ;)
Ich find das Album klasse, geht mir nicht mehr aus dem Kopf... also schön abwarten und drauf freuen ;)


Gerade weil der Review von Niggels war, sind mir kurzeitig einige Zweifel bezüglich des neuen Albums aufgekommen, da meine Covenant Love- and Hate-Liste sehr nah an seiner ist.

http://covenant-forum.de/wbb2/thread.php?threadid=347

Kenne bisher nur die Maxi und Promo Versionen von Ritual Noise, wobei mir die Version S am besten gefällt. 8)
i want to close the doors
behind my bleeding back
and dance amonge the shadows
for future glory's lost

10

Dienstag, 17. Januar 2006, 16:52

RE: Review Skyshaper

Zitat

Original von Figurehead
Kenne bisher nur die Maxi und Promo Versionen von Ritual Noise, wobei mir die Version S am besten gefällt. 8)

Kann ich nur zustimmen.
Ich fand es auch schade das unser DJ letzte Woche ne andere Version gespielt hat.
Wahrscheinlich nur weil's keiner kannte und es die kürzeste war. :rolleyes:
Ich denke ich werd den mal dazu anstacheln in Zukunft öfter die 'Version S' zu spielen. *g*

Niggels

Super Moderator

Beiträge: 1 121

Beruf: Veranstaltungskaufmann

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 18. Januar 2006, 16:19

Ja, stimmt, die Rezi stammt von mir. ;)

Und es stimmt auch, dass ich anfangs vom Album enttäuscht war. Sehr sogar! Nicht weil das Album totaler Mist wäre, sondern weil es bei den ersten Hörversuchen mich völlig kalt ließ. das ist mir bei Covenant noch nie passiert!!! Und das war echt eine frustrierende Erfahrung!

Aber das Album wächst mit der Zeit. Vor allem gegen Ende sind ein paar unglaublich geniale Momente mit Stücken wie Spindrift, Greater Than The Sun oder dem absolut ergreifenden Abschluss, der Ballade The World Is Growing Loud. Hammer!

Die imho etwas schwächere erste Hälfte und die Tatsache, dass gerade die tanzbareren Stücke etwas Drive vermissen lassen, haben bewirkt dass ich die goldenen Momente zunächst etwas übersehen habe. Das sollte auch so in der Review rüberkommen, und ich hoffe dass das geklappt hat.

Ich habe gestern ein sehr nettes Interview mit Joakim in Hamburg geführt und mit ihm über das Album diskutiert. Wird demnächst auch auf der ww.reflectionsofdarkness.com zu lesen sein!

Niggels

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Niggels« (18. Januar 2006, 16:26)


12

Donnerstag, 19. Januar 2006, 15:26

genau Niggels, mach hinne mit der Interview-Abschrift ;)
Will das publizieren ;)

Social Bookmarks