Sie sind nicht angemeldet.

Dienstag, 23. Mai 2017, 18:40 UTC+2

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: official Covenant Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Evolutz

Fortgeschrittener

  • »Evolutz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 514

Wohnort: Hamburg

Beruf: stud.iur.

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 11. März 2007, 19:17

Daniel Myer

Also ich war ja nicht so sehr überrascht, dass Clas dieses Jahr nicht an den Auftritten teilnehmen wird; irgendwie haben das die meisten sicherlich schon erwartet;

Allerdings bin ich immer noch etwas überrascht, dass Daniel Myer (1/2 von haujobb) für Clas einspringen wird, weil ich ja haujobb sogar schon vor Covenant entdeckt habe - und ich mag eigentlich alles von denen. :)
Wusste auch gar nicht, dass Daniel Myer sogar schon mit den Schweden aufgetreten ist...

kennt eigentlich jemand die alten dream-injection-sampler (da waren haujobb auch mal dabei... waren aber eher trance-Geschichten auf den Samplern)
-----------------

Well, I wasn´t that surprised when I read that Clas won´t take part in the touring this year - in a way that´s what many already expected;

But I´m still surprised that Daniel Myer (1/3 ? of haujobb) will stand in for Clas :perfekt:
because I´ve known haujobb even before I "discovered" Covenant -
and I do like their superior workmanship :) ... and I didn´t know that they ´ve already worked together.

btw: dream-injection-samplers anyone?
"I myself am pursueing the same instinctive course as the veriest human animal you can think of - I am however young, starring at particles of light in the midst of great darkness." (John Keats)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Evolutz« (11. März 2007, 20:39)


2

Montag, 29. Oktober 2007, 21:35

yep! finde das mit myer keine schlechte wahl...

musikalisch sicherlich eine befruchtende Ehe...wobei myer vielleicht nur keyboard assistance leistet?

auf alle fälle surft dieser geniale musiker hier rum...und will bei den covenant auftritten sich dem outfit und dem style von covenant anpassen...(hallo daniel ;)

gerade bei Covenant spielt der Style der Band sicherlich "auch" eine gewisse Rolle...freilich steht bei uns die MUSIK im Vodergrund...aber so ein bischen auch eben der Style...

Daniel Myer olé...wir dürfen gespannt sein...ich freue mich darauf!!! :-)


PS: In der DVD finde ich die Anm., Clas habe ohnehin nur bei den live Auftritten mitgewirkt, leicht abfällig...aber wahrscheinlich wird das schon so seine Richtigkeit haben, wenn Eskil es extra in der DVD betont?

COVENANT ist und bleibt eine ganz, ganz größe Electro-Band...wahrscheinlich derzeit die Electro-Band schlechthin...


Eskil der David Bowie der Electroszene!!! :-)
Believe is never easy!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Das Engelchen« (29. Oktober 2007, 21:36)


3

Montag, 29. Oktober 2007, 21:39

Zitat

Eskil der David Bowie der Electroszene!!! :-)


Ich hoffe es nicht.

4

Montag, 29. Oktober 2007, 23:44

Zitat

Original von Vorbedacht

Zitat

Eskil der David Bowie der Electroszene!!! :-)


Ich hoffe es nicht.

dem schließ ich mich an.

5

Dienstag, 30. Oktober 2007, 06:10

Zitat

Originally posted by Manuel (EiD)

Zitat

Original von Vorbedacht

Zitat

Eskil der David Bowie der Electroszene!!! :-)


Ich hoffe es nicht.

dem schließ ich mich an.



Genau, ich auch.

6

Dienstag, 30. Oktober 2007, 17:00

Zitat

Original von ilex011

Zitat

Originally posted by Manuel (EiD)

Zitat

Original von Vorbedacht

Zitat

Eskil der David Bowie der Electroszene!!! :-)


Ich hoffe es nicht.

dem schließ ich mich an.



Genau, ich auch.


Aber ihr müsst zugeben: die Stimmen ähneln sich schon... manchmal... ein bisschen... vielleicht... :rolleyes:

7

Dienstag, 30. Oktober 2007, 17:06

auf alle Fälle ist Eskil ein Bowie Fan...wetten, dass ;-)
Believe is never easy!

8

Dienstag, 30. Oktober 2007, 17:20

eskil ist ähnlich exzentrisch und kreativ und exaltiert. genau das, was ein frontmann braucht. der look ist teilweise ähnlich, aber das kann man nem blondie doch nicht vorwerfen... :nein:

9

Dienstag, 30. Oktober 2007, 17:40

Zitat

Original von Das Engelchen
auf alle Fälle ist Eskil ein Bowie Fan...wetten, dass ;-)


...also ich mag seine Musik auch (wenn ich mich hier mal "outen" darf)

10

Dienstag, 30. Oktober 2007, 17:44

Zitat

Original von Daniel Myer
eskil ist ähnlich exzentrisch und kreativ und exaltiert. genau das, was ein frontmann braucht. der look ist teilweise ähnlich, aber das kann man nem blondie doch nicht vorwerfen... :nein:


eskil ist großartig, so wie er ist - absolut :-]

11

Dienstag, 30. Oktober 2007, 21:02

diese gesamte Diskussion ist sehr sonderbar.

12

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 14:30

Zitat

Original von ilex011
diese gesamte Diskussion ist sehr sonderbar.


warum das denn? Lass uns doch so ein bischen philosophieren über unsere Electro-Götter muss doch erlaubt sein...

Oder bist du hier ein konservativer Spielverderber?;-)
Believe is never easy!

13

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 14:59

In jedem Fall ist die Diskussion langsam massiv off topic ;)

Aaaalso der Thread heißt Daniel Myer... Ich glaube es geht ja hier vor allem um ihn, als mögliches Bandmitglied von Covenant. Und solange es nicht beleidigend wird, kann da auch jeder offen seine Meinung drüber sagen.

Ich persönlich denke, es ist durchaus das Recht eines jeden Hörers und Fans ist, die Entscheidung über die "Neuordnung" der Band kritisch zu hinterfragen, zu beurteilen, zu missbilligen oder gutzuheißen, wenngleich es natürlich außer Frage steht, dass die Band sich in ihren Entscheidungen davon nicht beeindrucken lässt - und auch nicht sollte.

Hier gibt es mE verschiedene Aspekte:
- Daniel Myer als Musiker, sein bisheriges oder aktuelles Schaffen und seinen möglichen Einfluss auf die musikalische Entwicklung der Band
- Daniel Myer als Mensch, sein Stil, seine Austrahlung und sein Verhältnis zu den Bandmitglieder unter dem Gesichtpunkt "Passt er zu Covenant?"
- Letzlich die Frage, ob Covenant nicht durch diesen doch am Ende recht zügigen Wechsel (ohne Trennungsjahr o.ä. *g*) nicht ein bisschen ihren eigenen Bandnamen in Frage steltt, der doch einst ein auch Symbol der Freundschaft der drei Gründer sein sollte...?

Für mich als jemand, der die Band sowohl für ihr Schaffen respektiert und schätzt, aber auch für das, was sie durch ihr gesamtes Auftreten und Sein transportiert, ist es immernoch schwierig den Wechsel einfach zu realisieren und hinzunehmen oder auch nur überhaupt zu bewerten. Für mich ist es jedenfalls mit einem "Tschüß Clas und alles Gute" und "Hallo Daniel, willkommen an Bord" noch nicht getan. - Trotzdem bin ich natürlich offen, doch noch leicht skeptisch und dennoch sehr gespannt, wie es weitergeht. :)

Nunja, vielleicht bin ich bei sowas aber auch etwas eigen. Für mich ist ja bei den Ärzten auch "Rod" immernoch "der Neue". :D

14

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 17:51

Zitat

Original von Manuel (EiD)
In jedem Fall ist die Diskussion langsam massiv off topic ;)

Aaaalso der Thread heißt Daniel Myer... Ich glaube es geht ja hier vor allem um ihn, als mögliches Bandmitglied von Covenant. Und solange es nicht beleidigend wird, kann da auch jeder offen seine Meinung drüber sagen.

Ich persönlich denke, es ist durchaus das Recht eines jeden Hörers und Fans ist, die Entscheidung über die "Neuordnung" der Band kritisch zu hinterfragen, zu beurteilen, zu missbilligen oder gutzuheißen, wenngleich es natürlich außer Frage steht, dass die Band sich in ihren Entscheidungen davon nicht beeindrucken lässt - und auch nicht sollte.

Hier gibt es mE verschiedene Aspekte:
- Daniel Myer als Musiker, sein bisheriges oder aktuelles Schaffen und seinen möglichen Einfluss auf die musikalische Entwicklung der Band
- Daniel Myer als Mensch, sein Stil, seine Austrahlung und sein Verhältnis zu den Bandmitglieder unter dem Gesichtpunkt "Passt er zu Covenant?"
- Letzlich die Frage, ob Covenant nicht durch diesen doch am Ende recht zügigen Wechsel (ohne Trennungsjahr o.ä. *g*) nicht ein bisschen ihren eigenen Bandnamen in Frage steltt, der doch einst ein auch Symbol der Freundschaft der drei Gründer sein sollte...?

Für mich als jemand, der die Band sowohl für ihr Schaffen respektiert und schätzt, aber auch für das, was sie durch ihr gesamtes Auftreten und Sein transportiert, ist es immernoch schwierig den Wechsel einfach zu realisieren und hinzunehmen oder auch nur überhaupt zu bewerten. Für mich ist es jedenfalls mit einem "Tschüß Clas und alles Gute" und "Hallo Daniel, willkommen an Bord" noch nicht getan. - Trotzdem bin ich natürlich offen, doch noch leicht skeptisch und dennoch sehr gespannt, wie es weitergeht. :)

Nunja, vielleicht bin ich bei sowas aber auch etwas eigen. Für mich ist ja bei den Ärzten auch "Rod" immernoch "der Neue". :D



hmm, so gesehen hast Du wirklich Recht...

ich habe hier vor ein paar Tagen eine deftige Rüge erhalten, weil ich Myer "dicklich" und vom Style her nicht unbedingt passend (= gemeint war ein Fliegeroverall, den Myer bei seinem Sideprojekt Destroid trug) hielt...

Myer selbst bekannte hier, dass er stylisch bei Covenant ganz anders auftreten wird und auftrat. Außerdem sei er nicht dicklich, sondern eher kräftig...

Man mag solche Diskussionen ins Lächerliche ziehen, aber ich sehe es ähnlich wie Du. Eine Band transportiert immer mehr als nur Musik.

Bsp. Depeche Mode => Anton C. und der damit verbundene Lebensstil oder soll ich gar von Lebensphilosophie sprechen...kein WITZ...man schaue sich doch mal auf DM-Parties um...soziologisch betrachtet sehr interessante Schicht...diese DM-Fans...wobei es freilich immer Ausnahmen gibt...

Das Interview auf der Transit zu Clas, halte ich auch etwas für mißglückt. Letztlich ist es aber so und wir haben es zu akzeptieren. Myer's Einfluß auf COVENANT wird hoffentlich so sein, wie ich es mir vorstelle...Myer ist ein toller Soundbastler! :-) Wir dürfen gespannt sein!!! :perfekt:

Off-Topic: Die Anlehnungen von Eskil an den David Bowie Stil sind nicht zu übersehen. Der weiße Hut, sein Auftreten und seine Gestik. Gerne legt Eskil Bowie auch auf seinen DJ-Sessions auf. Freilich hat er dann aber die viel, viel bessere Musik im Köcher! :-)
Believe is never easy!

15

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 18:16

ich denke, das was ich meine geht über "fliegeroverall" oder "figur" hinaus. letzlich denke ich, dass beides nur sehr oberflächliche kriterien sind, obwohl ich weiss, was du meintst. - die rüge war berechtigt, nicht nur weil du dich im ton vergriffen hattest, sondern weil durch diese ansichtsweise das ohnhin schon schwere thema einseitig stark verzerrt wurde.

wie auch immer denke ich, dass es keinen anzug und eine schlanke hochgewachsene gestalt braucht um Covenant'isch zu sein; umgekehrt macht auch die Erfüllung beider Kriterien einen noch nicht zum potentiellen Bandmitglied. ;)

ich hab mir dazu auch noch keine meinung gebildet, dazu habe ich das neue trio noch nicht oft genug erlebt. auch daniel myer solo kenn ich nicht gut genug. ich halte ihn für einen hochkreativen kopf, seine projekte sind aber auch schwer in haupt- und sideprojekte zu unterteilen. was will ich nun damit sagen? weiss ich auch nicht... :)

16

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 18:37

Hallo ihr Lieben,

ich bin ebenso wie Manuel der Meinung, dass jedem Fan von Covenant eine Meinung zusteht, was das auf der DVD gesagte angeht...

Eines sollte man jedoch besenken: neben der Musik waren Covenant auch immer eine Band, die durch ihren Style auffiel - selbst wer nicht hingehört genau hingehört hat wusste stets, dass es "die mit den Anzügen" waren und sind. Die Band war in Interviews stets bemüht die musikalischen und künstlerischen Aspekte ihres Schaffens zu betonen, zu erzählen, wo ihre Einflüsse liegen, zu berichten, mit welcher Technik sie arbeiten usw... Ich mag gar nicht so weit gehen, zu sagen, dass Covenant von einigen was diesen Aspekt angeht unterschätzt werden - Tendenzen in diese Richtung sind jedoch immer wieder erkennbar.

Was auch immer hinter der neuen Konstellation steht oder warum Daniel Myer nun mit Covenant auftritt, im Studio ist oder was auch immer: ich begrüße dies vom musikalischen Standpunkt her auf jeden Fall! Wenn einige sich nicht mit Herrn Myer Optik anfreunden mögen oder er in irgendeiner Weise das eingeprägte Bild "Covenant" stören mag: macht dann doch bitte mal die Augen zu und hört nur hin!

Ich finde, Daniel Myer mit seinen Projekten und Covenant als Projekt haben sich auf jeden Fall etwas zu sagen und bin mehr als gespannt, was die Zukunft bringt! :)

Zum Ende nochmal Links zu dem, was "der Typ mit der Mütze" sonst so macht:
http://www.myspace.com/haujobbmusic
http://www.myspace.com/architectmusic
http://www.myspace.com/destroidmusic

Wirklich ganz große Klasse! :)

(ich mach mach grad mal "Eye Over You" von Hujobb an) ;) :)

17

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 20:04

I don´t understand your argument. :(

Zitat

Original von Das Engelchen
Man mag solche Diskussionen ins Lächerliche ziehen, aber ich sehe es ähnlich wie Du. Eine Band transportiert immer mehr als nur Musik.

Bsp. Depeche Mode => Anton C. und der damit verbundene Lebensstil oder soll ich gar von Lebensphilosophie sprechen...kein WITZ...man schaue sich doch mal auf DM-Parties um...soziologisch betrachtet sehr interessante Schicht...diese DM-Fans...wobei es freilich immer Ausnahmen gibt...

18

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 20:20

Ich auch...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vorbedacht« (31. Oktober 2007, 20:20)


19

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 20:48

wenns nach mir ginge würde ich daniel sofort in die band aufnehmen! 8)
natürlich hat covenant ihren stil, aber ich bin mir 100%ig sicher, dass
daniel die musik perfekt ergänzen würde. das aktuelle destroid album
besitze ich leider noch nicht, aber das debutalbum war der hammer.
von haujobb besitze ich fast jedes release und von architect haben
mir die letzten beiden werke sehr gut gefallen. :)
daniel ist ein musiker mit herz + seele und ein genialer
soundtüftler! sowas gibt es selten in der musikbranche!
meine stimme hat er :-]
--------------------------------------------------------------
-News-Rezensionen-Tourdaten-Interviews-

Elektrauma
--------------------------------------------------------------

20

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 21:26

Es hätte auch alles viel schlimmer kommen können.... Ich meine in einem Interview mal gelesen zu haben, dass Joakim sowas sagte wie, dass wenn einer der drei ausstiege, dass das Ende der Band bedeuten würde.
Soweit scheint es ja dann doch nicht (und ich hoffe auch nicht nur "noch nicht") gekommen zu sein... ich kann mir auch kaum vorstellen, dass Joakim und Eskil jetzt noch einen ganz "normalen" Beruf ergreifen könnten oder wollten.
Aus optischen Gründen ist Clas Ausstieg aus der Band natürlich bedauerlich, da die drei einfach so gut zusammen aussehen und Clas die - meiner Meinung nach - besten Outfits trug (Daniel, gib dir Mühe :D), aber das spielt ja für die Musik keine Rolle. Da Clas allerdings nie wirklich in den Entstehungsprozess der Musik involviert war und Eskil und Joakim Musik & Texte allein geschrieben haben, ist er in der Hinsicht kein großer Verlust. Ich denke auch, dass die beiden musikalisch von Daniel nur profitieren können (Haujobb ist jetzt nicht soooo schlecht ;)) und ich bin gespannt wie sich das neue Album anhören wird.
Ich finde übrigens nicht, dass sich Eskils und Joakims Äußerungen auf der DVD abfällig gegenüber Clas anhörten, vielleicht eher ein wenig wehmütig (und sie haben auch nie was anderes behauptet, als dass Clas eher "der Mann im Hintergrund" sei).... Ich denke aber, dass was sie damit sagen wollten, war, dass sich eigentlich nicht viel ändert, außer, dass der Mann hinter'm Keyboard jetzt etwas dicker ist, weniger Haare hat und Cappie trägt ;) Die "berufliche Trennung" bedeutet ja noch lang keine private....
To know your ruling passion, examine your castles in the air

Social Bookmarks